Die heilige Ordnung im Survival

Im täglichen Leben haben 4 essentielle Grundbedürfnisse das Sagen.

survival kinder feuer wildnis.atWas meine ich damit?
Wir leben als menschliches Wesen in einem physischen Körper. Um diesen Körper am Leben zu erhalten, verlangt er nach der Stillung von 4 Grundbedürfnissen
  • Wärme
  • Schutz
  • Wasser
  • Nahrung

Eine Notsituation wird diese Bedürfnisse auf der Agenda sofort ganz nach oben bringen. Nicht zu denken wie uns zumute ist, wenn wir einmal diese Grundbedürnisse nicht abdecken können.

Dann wird es wirklich problematisch!

Survival ist nicht nur in der Wildnis eine Notwendigkeit, nein, es dreht sich auch im alltäglichen Leben genau um diese Dinge.
Hier möchte ich auf die eigentliche Situation von Survival in unserem alltäglichen Leben und der Gesellschaft eingehen.
Wir leben in komfortablen Häusern, mit vollen Kühlschränken, einem Wasserhahn und einem eingebauten Heizsystem. Also uns fehlt es an nichts. So denkt man/frau zumindest.
Jeder sorgt vor und hat sich für schlechtere Zeiten mit den notwendigen Dingen eingedeckt.
In der heutigen Zeit ist es auch nicht mehr wirklich notwendig sich in der Wildnis zurechtzufinden bzw. sich mit Wildniswissen oder Survivalfertigkeiten zu beschäftigen. Warum auch, wir haben ja alles und das im Überfluss. Zumindest glauben wir das, weil wir ja binnen kürzester Zeit zuhause sind, im Laden etwas kaufen können und vom Wasserhahn mit dem kostbaren Nass versorgt werden. Sollte das einmal nicht mehr der Fall sein, so ist hier natürlich ein Problem mit dem wir direkt, ob wir wollen oder nicht, konfrontiert sind.
Survival bedeutet mein Leben in jeder Situation erhalten zu können
Lies dir den Satz bitte nocheinmal durch. Warum? Weil in diesem Satz die Essenz des wahren Hintergrundes liegt. Dein Leben muss in Deiner Hand liegen, nicht in der von jemand anderem.
Das Kleinkindverhalten ist als Erwachsener nicht mehr Up to Date!
Wenn es aber noch immer ein Teil von dir ist, so ziehst du automatisch Energie und Ressourcen von Menschen ab, die dich umgeben.
So agieren Schmarotzer. Es gibt sie auch in der Natur draußen. Eine Schlingpflanze würgt den Baum und bringt ihn zum Absterben.
In der heutigen Zeit finde ich dieses Verhalten auch unter uns Menschen. Durch die eigene Unselbständigkeit entsteht für andere eine Mehrbelastung, dadurch können diese in grobe Schwierigkeiten gebracht werden.
Survival bedeutet nicht nur physisch zu überleben
Natives waren darauf bedacht erwachsene und selbständige Menschen in ihrem Dorf zu haben. Das war wichtig für ihre Existenz.
Sie brachten ihre Kinder sehr zeitig mit den Survivalskills zum Erhalt ihres Lebens in Kontakt. Und das Ganze auf mentoringstyle: unsichtbar und spielerisch.. Sie schickten sie als Initiaions – Die Initiation, also der Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen bestand aus einer 14-tägigen Auszeit in der Wildnis. Sie gingen raus und hatten als einzige Ausrüstung die Kleider am Körper mit dabei.
Der Sinn dahinter war, sie sollten sich als selbsterhaltende Wesen evaluieren.
Wenn sie dann nach den 14 Tagen ins Dorf zurückkehrten, wurden sie als Erwachsene empfangen und gefeiert. Dieser Status wurde ab diesem Zeitpunkt nie wieder in Frage gestellt.
Dieses Übergangsritual versinnbildlicht, dass es für eine Gemeinschaft wichtig und notwendig ist aus Erwachsenen zu bestehen, die auf sich selber acht geben können und dadurch auch niemanden für etwaige Defizite Zeit und Energie abzweigen müssen.
Die Überlebenssitution eines nativen Stammes ist natürlich nicht mit der heutigen vergleichbar. Dennoch sollte das Grundprinzip, welches hinter dieser LebensArt steht, auch in der heutigen Zeit zum Tragen kommen. In gesunden und intakten Gemeinschaften ist die Selbständigkeit der einzelnen Mitglieder Grundvoraussetzung.
Bewusstsein wächst durch Full Survival
In der heutigen Zeit, wird diesen Prinzipien leider keine Bedeutung mehr zugemessen und aus diesem Grund auch nicht mehr in den Reifeprozess integriert. Die meisten Kinder und Jugendlichen werden nicht mehr zur Entwicklung der Selbständigkeit herangeführt.
Unser Gesellschaftssystem macht es scheinbar unwichtig.
Was wir dabei aber übersehen, ist die sich daraus entwickelte Bewusstseinsebene für das Leben selbst. Nur weil wir diese Überlebenssituation der Natives von damals nicht mehr haben, heißt das aber nicht, dass wir das Bewusstsein welches sich daraus entwickelt nicht brauchen.
Das merken wir an den vielen unselbständigen Menschen.
Heute sind Erwachsene mit 25Jahren noch unselbständig, gehen in die Schule, an die Uni oder wissen nicht so recht, was sie machen sollen.
Ihre Ausrichtung zum Leben hat kein Fundament auf dem sie aufbauen können.
Was meine ich damit?
Erst wenn ich meine Basis als selbsterhaltender Mensch erreicht habe, kann ich darauf aufbauen. Sollte eine Idee in ihrer Umsetzung danach umkippen, kann immer auf die Grundlage  zurück gegriffen werden. Ist das nicht ausgereift, so muss immer jemand anderer für denjenigen da sein. So ist es in der natürlichen Ordnung nicht vorgesehen.
Darum ist es uns ein Anliegen, die Selbständigkeit als Mensch wiederherzustellen.
Wir begleiten schon seit 3 Jahrzehnten Menschen auf ihrem Weg zur Selbständigkeit, unterrichten Survivalskills, Naturmentoring und die Lebensphilosophie, welche diesen Prozess unterstützen.
Wir verwenden dafür die natürliche  Ordnung des Lebens, auf dem alles, aber wirklich alles basiert.
Jegliche Abweichung führt zu Unordnung oder zu Entgleisung, daher braucht es meiner Meinung nach Grundprinzipien, die als Fundament dienen.
Ohne Grundprinzip dahinter, verliert es ihr Gleichgewicht
Will ich Balance halten können, so muss ich mit dem Grundprinzip der Gravitation arbeiten. Tue ich das nicht, so komme ich aus dem Gleichgewicht.
Die Natur ist sehr vielfältig und variantenreich. Wir Menschen sind das auch.
Wir haben es nur nicht mehr aktiviert. Unsere Vorstellung vom Leben hat sich verschoben und ist nicht mehr im Gleichgewicht.
Dabei ist alles aus den Fugen geraten. Angefangen von der Bewegung bis hin zu unserem Denken. Alles ist starr und mechanisch geleitet.
Die Wildnis lässt dich die natürliche Ordnung wieder erfahren und hilft dir es in dein Leben zu integrieren. Allein ein Spaziergang durch den Wald ist wie eine Heilung, Stress baut sich ab und Körper und Geist kommen zur Ruhe.
Das schöne daran ist, dass die Wissenschaft dies auch messen kann.
Also raus mit dir!
Survival in unser Leben integrieren
Ja, lass es wieder in dein Leben rein und stärke deine Seile zur Natur
Wildniskurse oder Programme können dich unterstützen deine Selbständigkeit und die Ausrichtung für das pure Leben wieder zu finden und zu integrieren.
Ich wünsche dir einen großartigen Tag
Grüsse Hans
Programmempfehlung von unserer Seite

Gerne kannst du uns auch kontaktieren


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.